Kontaktlose Energieübertragung

Kontaktlose Energieübertragung

Aktuell leider nicht verfügbar     |    Alle Preise inkl. MwSt.
Variante Print-Ausgabe
9,60
Partnerunternehmen
Autor
Dirk Schedler
Veröffentlichungsjahr
2009
ISBN
978-3-937889-59-7
Weitere Details
72 Seiten, 34 farbige Abbildungen, Hardcover, 11,5 x 18,5 cm
Neue Technologie für mobile Systeme

Systeme zur kontaktlosen Energieübertragung bewähren sich bereits seit über 20 Jahren im Bereich der Fördertechnik und des Materialtransports. Das Prinzip dieser Technik beruht darauf, dass elektrische Energie von einem fest verlegten Leiter auf einen oder mehrere mobile Verbraucher kontaktlos (induktiv) übertragen wird. Die elektromagnetische Kopplung zwischen stationärer und mobiler Komponente erfolgt über einen 10 bis 20 Millimeter breiten Luftspalt. Aufgrund des berührungslosen Energietransfers tritt keine Reibung zwischen beiden Komponenten und somit auch kein Verschleiß auf.

Die Übertragung erfolgt nach dem Transformatorprinzip. Primär- und Sekundärspule befinden sich allerdings nicht auf einem gemeinsamen geschlossenen ferromagnetischen Kern, sondern sind räumlich getrennt. Als Primärspule fungiert der fest verlegte Linienleiter, die Sekundärspule ist in einem oder jeweils in mehreren Übertragerköpfen eingebaut. Die Übertragerköpfe können zum Beispiel an ein Fahrzeug angebracht werden, das sich entlang des Linienleiters bewegt. Dieser kann Längen von mehreren 100 Metern erreichen.

Der innerhalb der Buchreihe "Die Bibliothek der Technik" als Band 321 erschienene Titel "Kontaktlose Energieübertragung" gibt einen kompakten Überblick über die physikalischen Grundlagen dieses Übertragungsprinzips, beschreibt Funktion und Einsatz der Systemkomponenten und stellt Anwendungsbeispiele vor. Im zweiten Teil des Buches wird anhand eines einfachen Praxisbeispiels erläutert, welche Schritte und Berechnungen zur Projektierung eines Systems zur kontaktlosen Energieübertragung notwendig sind. Hinweise zur Montage der Übertragungsstrecken und zur Sicherheit im Betrieb runden den Band ab.

Weitere Informationen zum Partnerunternehmen
www.sew-eurodrive.de