Automation im Werkzeug- und Formenbau

Automation im Werkzeug- und Formenbau

Sofort lieferbar     |    Alle Preise inkl. MwSt.
Variante Print-Ausgabe
9,60
Menge
Partnerunternehmen
Autor
Wolfgang Klingauf
Veröffentlichungsjahr
2007
ISBN
978-3-937889-65-8
Weitere Details
72 Seiten, 40 farbige Abbildungen, Hardcover, 11,5 x 18,5 cm
Konzepte, Voraussetzungen, Lösungen

Die wesentlichen Anforderungen, die der Werkzeug- und Formenbau heutzutage erfüllen muss, hohe Qualität, effiziente Fertigungsabläufe, zunehmend kürzere Durchlaufzeiten bei gleichzeitig hoher Termintreue, sind nicht mehr mit einzelnen teilautomatisierten Maschinen zu erreichen, sondern erfordern die Umsetzung innovativer ganzheitlicher Automatisierungskonzepte. Ziel muss es sein, den Workflow zu vereinfachen, schneller zu gestalten und somit Flexibilität und Effektivität zu steigern.

Der Einstieg in die Automation erfolgt häufig mit einer automatisierten Einzelmaschine. Ein Schritt zu einer erweiterten Automation ist die Einführung von Technologiezellen. Bei diesem Konzept sind alle Vorgänge und Komponenten sowohl auf der Hardware- als auch auf der Softwareseite standardisiert und logistisch miteinander verbunden. Den höchsten Grad der Automatisierung stellt zur Zeit die automatisierte flexible Fertigungszelle (FMC) dar. Sie ist prozessorientiert angelegt, d.h., sie verbindet unterschiedliche Bearbeitungstechnologien und somit unterschiedliche Maschinen intelligent miteinander.

Der Titel "Automation im Werkzeug- und Formenbau" ist als Band 304 in der Reihe "Die Bibliothek der Technik" erschienen. Er führt in unterschiedliche Automationskonzepte ein und beschreibt deren wesentliche Merkmale sowie die innerbetrieblichen Rahmenbedingungen, die Voraussetzung für eine erfolgsversprechende Automation sind. Beleuchtet werden auch die für die Automation von Einzelmaschinen, Technologiezellen oder FMCs notwendigen Hardware- und Softwarelösungen. Ein Abschnitt fasst die Chancen, aber auch die Risiken zusammen, die Automationslösungen für ein Unternehmen darstellen. Ein Kapitel mit Fachbegriffen und Abkürzungen rundet den Band ab.

Weitere Informationen zum Partnerunternehmen
www.zk-system.com