Lineare Weg- und Abstandssensoren

Lineare Weg- und Abstandssensoren

Sofort lieferbar     |    Alle Preise inkl. MwSt.
Variante Print-Ausgabe
9,60
Menge
Partnerunternehmen
Autor
Thomas Burkhardt u.a.
Veröffentlichungsjahr
2004
ISBN
978-3-937889-07-8
Weitere Details
96 Seiten, 57 farbige Abbildungen, Hardcover, 11,5 x 18,5 cm
Berührungslose Messsysteme für den industriellen Einsatz

Verschleißfreie messende Sensoren gewährleisten auch unter rauen industriellen Bedingungen hohe Maschinenverfügbarkeit. Bewegt sich das zu erfassende Objekt innerhalb des Erfassungsbereiches, ändert sich das Ausgangssignal eines linearen Weg- oder Abstandssensors proportional mit dem Abstand. Im Unterschied zu Abstandssensoren sprechen Wegsensoren auf einen Positionsgeber an. Meist handelt es sich um einen fest mit dem zu erfassenden Objekt verbundenen Magneten.

Zu den Messprinzipien des induktiven und des optoelektronischen Abstandssensors, des magnetostriktiven Wegsensors und des Wegsensors mit magnetisch kodiertem Maßkörper ist neuerdings ein fünftes hinzugekommen: Der magnetoinduktive Wegsensor schließt die Lücke im Erfassungsbereich zwischen 20 und 200 mm, die bisher kaum anders als mit verschleißbehafteten Potentiometern überbrückt werden konnte.

Der Titel "Lineare Weg - und Abstandssensoren" ist als 271ster Band der Reihe "Die Bibliothek der Technik" erschienen. Er befasst sich mit fünf Technologien der berührungs- und kontaktlosen linearen und Weg- Abstandserfassung. Kompakt und anschaulich werden die Messprinzipien, die Funktionsweisen, der Sensoraufbau sowie repräsentative Anwendungen beschrieben. Eigene Kapitel sind den Schnittstellen und den wichtigsten Definitionen und Normbegriffen gewidmet.

Weitere Informationen zum Partnerunternehmen
www.balluff.com