Bodenverdichtung

Bodenverdichtung

Sofort lieferbar     |    Alle Preise inkl. MwSt.
Variante Print-Ausgabe
9,60
Menge
Partnerunternehmen
Autor
Sönke Borgwardt
Veröffentlichungsjahr
2000
ISBN
978-3-478-93225-7
Weitere Details
72 Seiten, 26 farbige Abbildungen, 13 Tabellen, Hardcover, 11,5 x 18,5 cm
Grundlagen, Geräte, Prüfverfahren

Die Tragfähigkeit von lose aufgeschütteten Böden ist nicht groß genug, um z.B. Belastungen durch Bauwerke oder den Straßenverkehr aufzunehmen. Daher muss der Untergrund mit geeigneten Geräten verdichtet werden. Nur so lässt sich vermeiden, dass Bauwerke später durch Setzungen beschädigt werden. Bei der Bodenverdichtung werden die mit Luft und Wasser gefüllten Porenräume eines Füllmaterials verringert und dadurch seine Tragfähigkeit erhöht.

Die dazu eingesetzten Geräte bearbeiten den Boden entweder mit Druck (z.B. Walzen), Vibration (z.B. Stampfer) oder einer Kombination davon (z.B. Vibrationswalzen). Ihre Auswahl hängt unter anderem von den Anforderungen an die Standfestigkeit des Bauwerks und von den physikalischen Eigenschaften des Bodens ab.

Der Titel "Bodenverdichtung", als 207ter Band in der Reihe "Die Bibliothek der Technik" erschienen, vermittelt kompakt und praxisorientiert die Grundlagen der Bodenverdichtung. Es wird ausführlich auf die Frage nach der Auswahl des richtigen Verdichtungsgeräts eingegangen und beschrieben, wie die Verdichtung überprüft wird, damit eine dauerhafte Bauleistung garantiert werden kann.

Weitere Informationen zum Partnerunternehmen
www.wackerneuson.com