Elastisches Kleben im Bauwesen

Elastisches Kleben im Bauwesen

Sofort lieferbar     |    Alle Preise inkl. MwSt.
Variante Print-Ausgabe
9,60
Menge
Partnerunternehmen
Autor
Ralf Heinzmann (u.a.)
Veröffentlichungsjahr
2000
ISBN
978-3-478-93245-5
Weitere Details
72 Seiten, 37 farbige Abbildungen, 7 Tabellen, Hardcover, 11,5 x 18,5 cm
Zukunftsweisende Fügetechnik für Gebäude und Infrastruktur

Das elastische Kleben zeichnet sich unter anderem durch das breite Haftspektrum und die baustellengerechte Verarbeitung der Klebstoffe sowie die Multifunktionalität der Klebeverbindung aus: Neben der dauerhaften Verbindung werden im selben Arbeitsgang auch Abdichtung und Schalldämmung erreicht.

Das geklebte Gebäude ist nicht mehr nur Zukunftsvision. Geeignete ein- und zweikomponentige Klebstoffsysteme, meist auf Polyurethanbasis, ermöglichen zahlreiche Anwendungen im Rohbau, Holzbau, an der Fassade, am Dach sowie im Innenausbau. Eisenbahn- und Straßenbahnschienen lassen sich über Einzelstützpunkte oder kontinuierlich elastisch verkleben. Diese Bauweise reduziert die Bauhöhe des Unterbaus in Tunneln und die Belastung von Brücken.

Der Titel "Elastisches Kleben im Bauwesen" ist als 212ter Band in der Reihe "Die Bibliothek der Technik" erschienen. Dieser Titel dient als Leitfaden für die erfolgreiche und wirtschaftliche Anwendung elastischer Klebstoffe am Bau. Dargelegt werden die Anwendungen, Nutzen, Risiken und Grenzen dieses jungen und zukunftsweisenden Fügeverfahrens. Das Buch wendet sich sowohl an planende Ingenieure und Architekten als auch an die ausführenden Handwerker.

Weitere Informationen zum Partnerunternehmen
www.sika.com

Interessante Artikel