Crimptechnik

Crimptechnik

Sofort lieferbar     |    Alle Preise inkl. MwSt.
Variante Print-Ausgabe
9,60
Menge
Partnerunternehmen
Autor
Thomas Glockseisen, Kurt Battenfeld
Veröffentlichungsjahr
2011
ISBN
978-3-86236-027-7
Weitere Details
72 Seiten, 45 farbige Abbildungen, 2 Tabellen, Hardcover, 11,5 x 18,5 cm
Herstellung prozesssicherer Verbindungen von elektrischen Leitern und Steckern

Durch Crimpen, d.h. definiertes Verpressen, lassen sich Stecker und Leiter prozesssicher miteinander verbinden. Hochwertige Crimpwerkzeuge und eine Prozessüberwachung stellen sicher, dass die Verbindung elektrisch gut leitend, mechanisch hoch belastbar und darüber hinaus gasdicht ist. Dadurch ergeben sich Qualitätsvorteile gegenüber modernen Alternativen wie der Schneidklemm- und Durchdringungstechnik.

Ob Leiter- oder Isolationscrimp, ob offener oder geschlossener Crimp, für jede Anforderung gibt es ein geeignetes Crimpprofil. Anwender aus Handwerk und Industrie können aus einem breiten Spektrum an Werkzeugen wählen: von Handcrimpwerkzeugen über akkuhydraulische Handcrimpmaschinen bis hin zu Tischcrimpmaschinen für den industriellen Serieneinsatz.

Der Titel "Crimptechnik" ist als 342ster Band der Reihe "Die Bibliothek der Technik" erschienen. Es informiert über die Grundlagen und Ausprägungen des Crimpens in der Elektrotechnik sowie über die Vor- und Nachteile gegenüber modernen alternativen Verfahren. Schwerpunkte liegen auf der Werkzeugtechnik und den Maßnahmen zur Prüfung und Beurteilung der Crimpqualität.

Weitere Informationen zum Partnerunternehmen
www.wezag.de