Das schraub- und werkzeuglose Montagesystem

Das schraub- und werkzeuglose Montagesystem

Sofort lieferbar     |    Alle Preise inkl. MwSt.
Variante Print-Ausgabe
9,60
Menge
Partnerunternehmen
Autor
Ulrich Poestgens
Veröffentlichungsjahr
2006
ISBN
978-3-937889-32-0
Weitere Details
84 Seiten, 60 farbige Abbildungen, Hardcover, 11,5 x 18,5 cm
Innovative Befestigung für die industrielle Blechverarbeitung

Mit der Snap-Technologie steht seit kurzem eine zuerst für den industriellen Gehäuse- und Schaltschrankbau konzipierte, generell aber auf viele andere Einsatzbereiche anwendbare Befestigungstechnik zur Verfügung, die eine Alternative zu den traditionellen Verbindungstechniken darstellt. Die Vorteile des Snap-Befestigungssystems sind neben seinem einfachen Aufbau die schnelle, problemlose Handhabung, die vibrationssichere, feste Verbindung von Blechen sowie die hohe Zuverlässigkeit. Da das System ohne Schrauben auskommt (Stichwort Unverlierbarkeit), ist es auch für Anwendungen im Elektronikbereich bestens geeignet.

Basierend auf dem Funktionsprinzip des Fallenschlosses besteht ein Snap-Element lediglich aus einer Führung einschließlich dreieckiger Spannbacke sowie einer leicht vorgespannten Feder. Beim Durchstecken durch eine Einbauöffnung fährt das Snap-Element zunächst zurück und springt nach vollständigem Durchstecken auf der Rückseite des Einbaublechs wieder vor. Da das Snap-Element mit einer Auflaufschräge hinter die Kante der Einbauöffnung greift, verklemmt es sich selbsttätig und kann dadurch nicht nur Dickentoleranzen des Blechs und seiner Beschichtung, sondern auch kleinere Überlastungen ausgleichen. Damit ist auch im späteren Gebrauch auf Dauer ein spielfreier Sitz gewährleistet.

Der Titel "Das schraub- und werkzeuglose Montagesystem", als 296ster Band in der Reihe "Die Bibliothek der Technik" erschienen, gibt einen Überblick über das Funktionsprinzip und die wesentlichen Komponenten von Snap-Befestigungen. Er beschreibt ferner den einfachen, schnellen und Zeit sparenden Montagevorgang sowie die ebenfalls problemlose, mit einfachen Werkzeugen erfolgende Demontage. Die beiden letzten Kapitel erläutern zum einen die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten von Snap-Befestigungen im klassischen Bereich des Gehäuse- und Schaltschrankbaus, zum anderen werden noch nicht ausgeführte, praxisnahe Anwendungen vorgestellt, die über die klassischen Einsatzbereiche deutlich hinausgehen.

Weitere Informationen zum Partnerunternehmen
www.dirak.de