Kalibriertechnik

Kalibriertechnik

Sofort lieferbar     |    Alle Preise inkl. MwSt.
Variante Print-Ausgabe
12,80
Menge
Partnerunternehmen
Autor
Christian Elbert
Veröffentlichungsjahr
2012
ISBN
978-3-86236-036-9
Weitere Details
72 Seiten, 39 farbige Abbildungen, 6 Tabellen, Hardcover, 11,5 x 18,5 cm
Grundlagen, Referenzgeräte für Druck und Temperatur, fachgerechte Kalibrierung

Kalibrieren bedeutet, die Anzeige eines Messgeräts mit dem Messergebnis eines Referenzgeräts zu vergleichen, das seinerseits direkt oder indirekt mit einem nationalen oder internationalen Normal in Übereinstimmung gebracht wurde. Akkreditierte Kalibrierlaboratorien setzen Bezugsnormale als Referenzgeräte ein, für die innerbetriebliche Kalibrierung genügen meist Gebrauchsnormale.

Die Wahl des Kalibrierablaufs hängt außer vom Mess- und Referenzgerät auch von den zu ermittelnden Kenngrößen wie z.B. der Messabweichung, Hysterese und Wiederholbarkeit ab. Einflüsse auf die Kalibrierung lassen sich über ein Messunsicherheitsbudget quantitativ auswerten. Jede Kalibrierung ist schriftlich zu dokumentieren, z.B. in einem DKD-Kalibrierschein.

Der Titel "Kalibriertechnik" ist als 345ster Band der Reihe "Die Bibliothek der Technik" erschienen. Beginnend mit allgemeinen Ausführungen zum Kalibrierwesen erläutert er die Grundlagen und Methoden des fachgerechten Kalibrierens von Druck- und Temperaturmessgeräten, um anschließend geeignete Referenzgeräte vorzustellen. Weitere Kapitel widmen sich der Auswertung und Dokumentation einer Kalibrierung sowie Trends der Kalibriertechnik.

Weitere Informationen zum Partnerunternehmen
www.wika.de