Polymers for Electrical Insulation

Polymers for Electrical Insulation

Sofort lieferbar     |    Alle Preise inkl. MwSt.
Variante Print-Ausgabe
9,60
Menge
Partnerunternehmen
Veröffentlichungsjahr
2008
ISBN
978-3-937889-82-5
Weitere Details
72 Seiten, 39 farbige Abbildungen, 3 Tabellen, Hardcover, 11,5 x 18,5 cm
Coatings and casting materials for the electrical industry

Um dauerhaft und störungsfrei arbeiten zu können, werden elektronische Bauteile und hier insbesondere Drähte und Wicklungen mit Isolierlacken bzw. Imprägnierharzen beschichtet. Somit lassen sich Kurzschlüsse zwischen den Drähten sowie mechanische Beschädigungen an den elektrischen Spulenwicklungen verhindern. Eine weitere Möglichkeit des Schutzes bieten Vergussmassen.

Die mit Drahtlacken, Imprägnierharzen oder Vergussmassen behandelten elektronischen Bauteile werden in der Regel in Motoren, Haushaltsgeräten, Autos, Generatoren und Transformatoren eingesetzt. Wegen der Tendenz, elektronische Geräte immer kleiner zu bauen, erhöhen sich auch die Anforderungen an Isolierstoffe und Vergussmassen. Sie müssen vor allem hohen Betriebstemperaturen widerstehen und über eine gute Wärmeleitfähigkeit verfügen.

Der innerhalb der Buchreihe "Die Bibliothek der Technik" als Band 314 in englischer Sprache erschienene Titel "Polymers for Electrical Insulation" beschreibt den chemischen Aufbau, die Eigenschaften sowie die wesentlichen Anwendungen von Isolierdrahtlacken, Imprägnierharzen und Vergussmassen für die elektrische Industrie. Ein Abschnitt gibt einen Überblick über wichtige internationale Normen im Bereich der Isolierstoffe. Der Band wird durch ein Abkürzungsverzeichnis zu den verwendeten chemischen Bezeichnungen sowie durch ein Literaturverzeichnis abgerundet.

Weitere Informationen zum Partnerunternehmen
www.elantas.com